Home

Aktuelle Informationen aus dem Marienheim


Positive Testbefunde im Marienheim - derzeit keine Besuche möglich

Würzburg, 28.01.2022

Ende Januar wurden mehrere Bewohner sowie Mitarbeiter des Marienheims positiv auf das Corona-Virus getestet. Wir testen alle Personen im Haus weiterhin engmaschig, um etwaige weitere Ansteckungen zu entdecken.

Als weitere Maßnahme müssen wir bis auf Weiteres ein Besuchsverbot für das Marienheim aussprechen. Parallel haben wir in Absprache mit unserem externen Hygienebeauftragten sowie dem zuständigen Gesundheitsamt weitere umfangreiche Vorkehrungen getroffen. Das Wohlergehen unserer Bewohnerinnen und Bewohner hat für uns oberste Priorität.

Wir danken für Ihr Verständnis, dass in der aktuellen Situation unsere Aufmerksamkeit vorrangig dem Schutz und der bestmöglichen Versorgung und Betreuung der uns anvertrauten Menschen gilt. Wir werden Sie über Änderungen besonders im Bereich der Besuchsregelungen jeweils zeitnah informieren. Selbstverständlich bleibt die seelsorgliche Betreuung und Begleitung Sterbender auch weiterhin jederzeit möglich.


Besuchsregelungen

Aktuelle Vorgaben für Besucher

  • Alle Besucher müssen namentlich bei uns registriert werden.
  • Während des Aufenthalts in unserer Einrichtung sind alle Besucher zum Tragen einer FFP2-Maske verpflichtet.
  • In unserer Einrichtung gilt die Pflicht zur Einhaltung eines Mindestabstandes von 1,5 Metern zu anderen Personen sowie zur Einhaltung der allgemeinen Hygienemaßnahmen, insbesondere gründliches Händewaschen und Handdesinfektion.
  • In unseren Häusern gilt grundsätzlich eine Testpflicht für Besucher nach §28b des Infektionsschutzgesetzes. Für den Zutritt müssen Sie ein negatives Testzertifikat vorlegen. Der Test darf maximal 24 Stunden zurückliegen.
  • Kostenlos können Sie einen entsprechenden Test unter Vorlage eines Berechtigungsscheins durchführen lassen, den wir Ihnen in der Einrichtung beglaubigen. Hier finden Sie die Vorlage.
  • Selbstverständlich ermöglichen wir seelsorglichen Besuchen oder die Begleitung sterbender Angehöriger auch über die oben genannten Einschränkungen hinaus.

Weitere Information der Caritas-Einrichtungen gGmbH


Weitere Hinweise für Besucher:

  • Pro Besuch ist eine Anwesenheitszeit von maximal 1,5 Stunden im Bewohnerzimmer erlaubt. Beim Zimmerbesuch soll mindestens alle 30 Minuten gelüftet werden.
  • Bitte beschränken Sie sich weiterhin auf maximal zwei Personen pro Besuch. Gruppenbesuche (drei oder mehr Personen) sind nicht erlaubt.
  • In den Doppelzimmern kann der Besuch nur dann stattfinden, wenn ausschließlich der besuchte Bewohner*in im Zimmer anwesend ist. Ansonsten muss der Besuch außerhalb oder im Besucherraum im EG stattfinden. Bitte informieren Sie in diesem Fall die zuständige Pflegekraft.
  • Bitte ziehen Sie einen Spaziergang an der frischen Luft immer dem Zimmerbesuch vor
  • Bitte halten Sie sich bei einem Besuch nicht in den Aufenthalts- oder Speiseräumen mit anderen Bewohnern*innen auf
  • Die gemeinsame Einnahme von Speisen und Getränken ist im Gebäude des Marienheims untersagt. Die gemeinsame Einnahme von Speisen und Getränken unter freiem Himmel z.B. im Innenhof/Garten ist mit Mindestabstand gestattet.
  • Reduzierung von Begegnungen der Bewohner und Mitarbeiter unterschiedlicher Wohnbereiche auf das wirklich Notwendige
  • Tragepflicht von Mundschutz für alle Mitarbeiter
  • Zimmerservice bei den Mahlzeiten
  • Information und Sensibilisierung der Bewohner zum Corona-Virus
  • Pflichtfortbildung über Hygienemaßnahmen bei CoVid-19 für alle Mitarbeiter

Ihre Ansprechpartner

  • Für Angehörige: Zaida Hock, Einrichtungsleitung,
    Judith Hoffart, Verwaltungsmitarbeiterin
  • Für Mitarbeiter: Zaida Hock, Einrichtungsleitung Tel.: 0931 3298550
  • Pandemiebeauftragte: Zaida Hock, Einrichtungsleitung, Tel.: 0931 3298550
  • Für die Medien: Georg Sperrle, Geschäftsführer, Tel.: 0931 386-68900

webbanner cegseiten

Informationen rund um das Thema Corona-Impfung auf caritas-einrichtungen.de/impfung

­